Zur Dauer einer Studienplatzklage

 

 

Die Dauer einer Studienplatzklage ‑ oder genauer: die Dauer der bei den jeweiligen Verwaltungsgerichten anhängig gemachten einstweiligen Anordnungsverfahren - nimmt bis zum Vorliegen aller Gerichtsentscheidungen und abgeschlossenen Vergleiche einige Zeit in Anspruch. Die frühesten Eilentscheidungen der Verwaltungsgerichte und auch die ersten Vergleiche liegen zu den jeweiligen Wintersemestern zwar bereits Ende Oktober vor, die ganze Wintersemesterkampagne zieht sich jedoch bis zum Beginn des folgenden Kalenderjahres hin; regelmäßig liegen einige verwaltungsgerichtliche Eilentscheidungen dann erst im Verlaufe des folgenden Sommersemesters vor.

 

Bei einem Einklagen zu den Sommersemestern ist vom Vorliegen der frühesten Entscheidungen und Vergleiche etwa Ende April auszugehen. Die Sommersemesterkampagne läuft dann aber wesentlich schneller, weil die kapazitären Berechnungen der Studiengänge immer für das gesamte Studienjahr neu vorgenommen werden und im Falle der Möglichkeit eines Studienbeginns auch zum Sommersemester in aller Regel die kapazitären Erkenntnisse für das vorangegangene Wintersemester bereits vorliegen, und auch für das nachfolgende Sommersemester zugrunde gelegt werden können, so dass dann wesentlich schneller über die Sommersemester-Eilanträge entschieden werden kann; ebenso vergleicht man sich schneller.

 

Kanzlei Dr. Wesener

Holzmarkt 4

45657 Recklinghausen

 

Postfach 10 19 01

45619 Recklinghausen


Tel.: 02361 / 1045 - 0

Fax: 02361 / 1045 - 10

 

www.dr-wesener.de

kanzlei@dr-wesener.de

 

Unsere Bürozeiten:

Montags bis Freitags 

09:30 Uhr - 13:00 Uhr

14:30 Uhr - 18:00 Uhr

 

 

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.